GEC-Runde 2021

GEC SG+Ottersweier
Ottersweier und Stupferich gemeinsam vor Spielbeginn


Die diesjährige GEC-Runde begann mit Hindernissen. Zunächst gab es die coronabedingte Terminverlegung der Spiele auf Ende Juni bis Ende Juli und dann wurde unsere Personaldecke wegen Urlaub und Verletzungen immer dünner. So waren wir gezwungen die H 55 Mannschaft kurzfristig abzumelden. So ging es am 28.6. los mit dem Spiel gegen Rußheim/Liedolsheim. Wie immer trennten wir uns 2:2, eine Woche danach konnten wir aber in Ebersteinburg unseren ersten Sieg mit 3:1 einfahren. Das 2:2 blieb uns treu im Spiel gegen den KETV und auch nach hartem Kampf im Heimspiel gegen Ottersweier (Mannschaftsbild.) 

Den Abschluß bildete dann der deutliche 4:0 Sieg gegen Beiertheim. Damit hatten wir uns als Gruppenzweiter mit nur zwei Sätzen Vorsprung für das Finale qualifiziert.

Nach den Sieg in Beiertheim
Nach dem Sieg in Beiertheim


Das erste Spiel der Finalrunde mit drei Doppeln um den Verbandstitel der GEC H35 fand am Freitag, 17. September in Ottersweier statt. Die Herren aus Ottersweier hatten uns in der Runde der Gruppenspiele noch ein 2-2 abgezwungen. Diesmal gab es einen überzeugenden 3:0 Erfolg unserer Gentelmänner.

Am 24. September ging es nach Schwetzingen zu den Herren der Badenia Hirschacker. Martin und Hubert sicherten den ersten Punkt, Roland und Jörn hatten leider keine Chance, aber Alois und Nico konnten im Matchtiebreak den Siegpunkt sichern. 

Das letzte Spiel der Endrunde im diesjährigen Gentleman-Evening-Cup fand am 02.10 21 in Rahmen eines kleinen Turniers in Neckarelz statt. Trotz des späten Termins und der langen Anfahrt hatten wir einen schönen sonnigen Tag erwischt, der ausrichtende Verein hatte alles sehr gut organisiert. 

Nach den ersten beiden Siegen gegen Ottersweier und Hirschacker fuhren wir mit gewissen Erwartungen nach Neckarelz. In unserer Mannschaft spielten Martin mit Hubert, Jörn mit Roland und Nico mit Fritz. Dabei wurden wir auch noch von einigen Stupfericher Schlachtenbummlern unterstützt. An dieser Stelle vielen Dank alles Mitfahren für ihre Unterstützung, auch während der gesamten Saison!

Unser Gegner Oftersheim hatte allerdings kräftig „aufgerüstet“. So hatten sie ihre besten Leute am Start, u.a. einen ehemaligen Bundesligaspieler! Im Schnitt waren die Oftersheimer über zehn Jahre jünger als wir Stupfericher. Das machte sich dann doch deutlich bemerkbar. Unsere ersten beiden Doppel mit Hubert und Martin sowie Jörn und Roland verloren mit 6:3 und 6:2 und auch das dritte Doppel mit Nico und Fritz hatte mit 6:3 und 6:4 das Nachsehen. Bei dieser kompakten Leistung kann man den Oftersheimern zu ihrem Sieg nur gratulieren.

Pech hatten wir dann noch bei der Platzierung. Da die Ottersweierer vom Nichtantreten eines gegnerischen Doppels profitierten, überholten sie uns noch in der Bilanz und so blieb uns „nur“ der dritte Platz, gewürdigt mit Pokal und Urkunde.

Insgesamt haben wir eine gelungene GEC-Runde gespielt, trotz der widrigen Corona-Bedingungen fanden erfolgreiche Gruppenspiele mit netten Begegnungen unter Freunden statt.
In der nächsten Saison werden wieder versuchen, in beiden Altersklassen zu spielen, möglicherweise dann mit nur drei Doppeln pro Begegnung.