PLATZFREIGABE: EINSCHRÄNKUNGEN UND HINWEISE ZUR PLATZPFLEGE

joern
Von Techn. Leiter
Jörn Patzelt

 

Die Plätze sind noch deutlich zu weich. Das führt zu Beeinträchtigungen beim Spielen, weil der Ball nicht richtig springt, aber auch zu Löchern durch starke Drehbewegungen und Sprints. Deshalb gelten folgende Hinweise:

  • Entstandene Löcher und Rillen bitte mit der Schuhsohle sofort egalisieren und festtreten.
  • Bei großen Löchern kann Material aus der grünen Kiste (an Platz 3) zugegeben werden.
  • Bitte kein Scharrierholz verwenden, das ist Sache des Platzwartes.
  • Nach dem Spiel die Plätze komplett bis zum Außenrand mit dem Besen abziehen. Dies gilt bis Mitte Mai, danach werden die Schleppnetze eingesetzt.
  • Bei trockenen Plätzen bitte vor und nach dem Spiel wässern! Ziegelmehlplätze haben eine wassergebundene Deckschicht.
  • Bei Regenwetter ist die Nutzung der Plätze untersagt.

Nicht befolgen dieser Hinweise kann dazu führen, dass ein Platz ein paar Tage gesperrt werden muss. Es ist deshalb im eigenen Interesse diesen Hinweisen Folge zu leisten. Bei Fragen stehe ich zur Verfügung (TN am Ende dieser E-Zeitung).

Unsere Anlage erfordert dauernd Pflege. Es stehen noch weitere Arbeiten aus, z.B. Auffahrt, Wege und Böschungen säubern und pflegen. Wer Zeit hat sich bitte bei mir melden.