Bericht der JHV Förderverein SG Stupferich am 3. Februar und der SG Stupferich am 7. Februar

Der Förderverein verwaltet bekanntlich die Einnahmen aus der Bandenwerbung auf den SG Sportplätzen sowie die Photovoltaik. Der Förderverein ist gemeinnützig und somit von einigen Steuern befreit. Der 1. Vorstand ist Josef Becker. Weitere Infos findet man auf den Webseiten der SG Stupferich. Nach Abzug von Kosten spendet der Förderverein den Nettoerlös an die Sportgemeinschaft Stupferich. So auch in diesem Jahr. Bei der JHV wurde die Kasse geprüft und der Vorstand entlastet. Bei den Neuwahlen wurden die alten Amtsinhaber alle ohne Gegenstimme wiedergewählt.


Bei der JHV der SG Stupferich waren insgesamt etwa 50 interessierte SG-Mitglieder zugegen. Auf der Tagungsordnung standen die obligaten Berichte der Vorstände und der Kassenprüfer. Der Verein hatte 2019 etwa 800 Mitglieder (Aktive und Passive). Aus dem Bericht des Finanzvorstandes ging ein kleines Defizit im Jahr 2019 hervor, was hauptsächlich von noch fehlenden Zuflüssen der Stadt Karlsruhe verursacht wurde. Der Etat für 2020 beläuft sich etwa auf 270 T€. Der Verein plant den Weiterbau des OG in der Tennishalle je nach Kassenlage auszuführen sodass kein neues Darlehen erforderlich ist. Jeder kann sehen, dass 2019 die Fertigstellung des Einganges der Tennishalle sowie die Beleuchtung bereits stattfand. Der 1. Vorstand bedankte sich bei allen Mitgliedern sehr herzlich für das gezeigte Engagement.

Nach dem Bericht der Kassenprüfer sowie der Aussprache über alle Berichte wurde die Vorstandschaft von der Versammlung entlastet.

Bei der nachfolgenden Wahl des Verwaltungsvorstands sowie des Ressortleiters Technik wurden Alfons Gartner und Holger Wagensommer ohne Gegenstimme wiedergewählt. Alfons Gartner wies noch mal darauf hin, dass die Amtszeit zwar drei Jahr ist, aber er dennoch sein Platz räumt, sobald sich dafür ein geeigneter Kandidat anbietet. Dies ist verständlich bei seinen Verantwortlichkeiten neben der SG als Ortsvorsteher und Leiter einer mittelständischen Firma. Dennoch hat die Umstrukturierung des Vorstandes vor drei Jahren zu einer Entlastung seiner Aufgaben im Verein geführt.

Überrascht wurden alle von der Bekanntgabe der Erhöhung von Beiträgen, Gebühren und Mieten. Die letzte SG Beitragserhöhung war 2014 und die Freiplatzgebühren waren seit mehr als 15 Jahre unverändert. Die Erhöhung beträgt im Durchschnitt 10%. Einzelheiten findet man auf den SG Seiten, die Miete der Tennishalle hier.

Bei einem kleinen Vergleich über die Beiträge und Gebühren bei einige Karlsruher Gesamtvereinen liegt die SG Stupferich im oberen Drittel. Dies ist in Anbetracht des Angebots aus meiner Sicht auch vertretbar.

In der Diskussion habe ich angeregt, dass die Vorstandschaft sich über einen Seniorenrabatt Gedanken macht, sowie das bei einige Vereine angeboten wird. Bei der Diskussion wurde von der Vorstandschaft auch gesagt, dass in diesem Jahr Arbeitskarten ausgegeben werden. Die Regelung steht auch auf der obigen Webseite. Neben der Arbeit im Verein z.B. beim Sportfest, gehört auch eure Mitwirkung in der Tennisabteilung zu dieser Arbeit.

Bei den Ehrungen sollten Martina Ühlin und Wilfried Wittenberg für 40-jährigen Mitgliedschaft in der SG Stupferich geehrt werden. Da beiden entschuldigt fehlten wird diese Ehrung bei der Saisoneröffnung nachgeholt.